Willkommen auf den Seiten des Fachschaftsbündnisses

Das Fachschaftsbündnis hat sich mit der Gruppe Regenbogen zu der Hochschulgruppe Alternative Linke zusammengeschlossen. Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert. Bitte nutze unsere neue Homepage der Alternativen Linken.

Wir treffen uns in der Regel 2 mal wöchentlich im Westflügel des Hauptgebäudes, im Freiraum (Erster Raum links). Da die Treffen zu unterschiedlichen Zeiten beginnen und enden meldet euch am besten kurz wenn ihr mitmachen wollt unter:

Termine November & Dezember 2019

Es sind keine Einträge vorhanden
WannWasWo
Vormonat | akt. Monat | nächster Monat                   Archiv

Flugblätter und Publikationen

StuPa-Wahl 2014/15

Repression oder Demokratie? beschäftigt sich mit dem sog. Gefahrengebiet, dass sich über Altona, die Schanze bis runter zur Elbe erstreckt.
Die 2. Datei ist die überarbeitete Version, da das eine große "Gefahrengebiet" in mehrere "Gefahreninseln" gespalten wurde.
1 (673 kb) 2 (672 kb)
Diesmal haben wir gleich 5 Plakate zu unterschiedlichen Themen. Ihr könnt diese in folgender Reihenfolge runterladen:
1. Noten abschaffen
2. Freiräume erkämpfen
3. Weitergehen! Hier gibt es nichts zu sehen!
4. Kritische Bildung erkämpfen
5. Essen für die Welt, statt Huldigung von Geld.
1 (592 kb)
2 (510 kb)
3 (645 kb)
4 (345 kb)
5 (337 kb)
Ein satirischer Seminar-Leistungsschein als Flyer (oberer Button für die Vorderseite, unter für die Rückseite) (149 kb) (452 kb)
Zur Reform des Hamburger Hochschulgesetztes (Rahmen für alle Hamburger Hochschulen) veröffentlichten wir ein Konzept für Die Autonome Universität (662 kb)
Unsere große Listendarstellung für die Wahlzeitung. Diesmal ebenfalls zusammen mit dem Regenbogen als gemeinsame Liste. (704 kb)
Unsere kleine Listendarstellung für die Briefwahlbroschüre. Diesmal zusammen mit dem Regenbogen als gemeinsame Liste. (878 kb)

Wintersemester 2013

Als Resultat aus unser Kooperation mit der Liste Regenbogen/AL für die StuPa-Wahl veröffentlichten wir diesmal ein gemeinsames Ersti-Flugblatt. (695 kb)

StuPa-Wahl 2013/14

"Studienreform: von Allen, für Alle" ist eine Inhaltliche und Strukturelle Einordnung die den gesellschaftlichen Nutzen einer Studienreform benennt (262 kb)
Zum Tode des großen Architekten und Kommunisten Oscar Niemeyer veröffentlichten wir dieses Flugblatt in dem wir für einen MIN-Bau nach seinen Konzepten Stellung beziehen (363 kb)
Unser kleiner Flyer mit einer Abwandlung unseres Plakats auf der Vorderseite und eine kurzen Beschreibung über uns auf der Rückseite (1105 kb)
Unser Plakat für den StuPa-Wahlkampf: "Interessen gemeinsam realisieren" (351 kb)
Für die Briefwahlbroschüre gibt es dieses Jahr "Eine Studienrefom wie eine Hausbesetzung" (307 kb)
Die Große Listendarstellung behandelt die gesellschaftliche Krise auch in Europa. (610 kb)

Wintersemester 2012

Zum Aktionstag am Sa. den 27.10.2012 schrieben wir das Flugi: "Gemeinsame Interessen durchsetzen". Es soll deutlich machen, dass sowohl die Kürzungspolitik die die Uni bedroht und die allgemeine Wohnungsnot in Hamburg (und anderen Großstädten) den gleichen Ursprung hat. (89 kb)
Das Erstiflugi 2012 "Willkommen an der Uni" ist eine Lageeinschätzung, ein Verweis auf die Erfolge, die laufenden Projekte und die mittel und langfristige Perspektive. (109 kb)

Sommersemester 2012

Zweiseitiges Europaflugblatt in der die Krise des Kapitalismus (inkl. Eurokrise) zu den Problemen an der Uni in Beziehung gesetzt wird und mit der Perspektive von kritischen Europastudien einen positiven Ausblick gibt. (266 kb)
Als Reaktion auf die Polizeigewalt gegen Antifaschisten vom 2.6.2012 (Wasserwerfer, Tränengas und Reiterstaffel gegen friedliche Sitzblockaden). Entstand das Flugblatt: Bildung gegen den Faschismus (351 kb)

Stupawahl 2012/13

Die kleine Selbstdarstellung umfasst die derzeitigen Handlungszusammenhänge (z. B. Kampf um die Zukunft) die Ziele des FSBs und die Perspektive hin auf einen linken AStA. (948 kb)
Die große Selbstdarstellung diesmal unter anderem über Positiven Unruhe(n) und die Sprengkraft der Demokratie (397 kb)
Das Plakat (Dez. 2011) mit diesem Zitat von Albert Einstein:
„Die Welt, die wir geschaffen haben, ist das Resultat einer überholten Denkweise.
Die Probleme, die sich daraus ergeben, können nicht mit der gleichen Denkweise gelöst werden.“
(395 kb)
Im Flugblatt "Studienreform - aber richtig" vom Januar 2012 thematisieren wir den Unterschied zwischen Studierbarkeit und humanistischer Bildung, den aktuellen Stand und die Hindernisse die diesem Ziel entgegenstehen. (419 kb)

Wintersemester 2011/12

Pünktlich zur Erstsemesterbegrüßung im WiSe 11/12 kam unser neues Flugblatt über unsere Weltanschauung, unsere Ziele und in praktischer Konsequenz selbstverständlich auch zum Kampf um die Zukunft raus. Hier die Version die für die Erstsemestler geschrieben wurde. (103 kb)

Stupawahl 2011/12

Die kleine Selbstdarstellung befasst sich diesmal mit einer grundlegenden Studienreform, einer bedarfsgerechten Finanzierung sowie der Sanierung des MIN-Campus (671 kb)
Die große Selbstdarstellung wurde noch kurz vor dem Platzen der Schwarz-Grünen Koalition geschrieben. In ihr befassen wir uns mit dem Umbruch zum Aufbruch (346 kb)
Das Plakat "Studieren statt Büffeln" vom Dezember 2010 (1513 kb)
Im Flugblatt "Elite oder Bildung für Alle" vom Oktober 2010 geht es um die gewollte Trennung zwischen Bachelor und Masterabsolventen sowie um die Aufgabe von Bildung und Wissenschaft (542 kb)
Im Flugblatt "Demokratie - überall eine praktische Angelegenheit" vom Dezember 2010 wird an Hand der Unisanierung (hier MIN-Campus) der Unterschied zwischen formaler und gelebter Demokratie erläutert (97 kb)
Unser Doppelseiter "Anstehende Verbesserungen" aus der ersten Januarwoche 2011 erläutert notwendige strukturelle wie auch inhaltliche Veränderungen die für die Universitäten nötig sind um dem Anspruch als "Weltverbesserungsanstalt" gerecht zu werden (349 kb)

Stupawahl 2010/11

Die kleine Selbstdarstellung die auch mit den Briefwahlunterlagen verschickt wurde gibt es (633 kb)
Die große Selbstdarstellung die ihr auch in der Wahlzeitung findet gibt es (838 kb)

Stupawahl 2009/10

Die kleine Selbstdarstellung vom November 2008 gibts (230 kb)
Die große Selbstdarstellung vom November 2008 ist in 2 Dateien unterteilt (243 kb)
(241 kb)
Das Plakat "Alles Gute kommt von unten." vom Dezember 2008 (1.462 kb)

Stupawahl 2008/09

Die große Selbstdarstellung aus dem Jahr 2007 (37 kb)
Das Plakat "Wie lange noch lassen sich so viele noch von so wenigen Verarschen" vom November 2007 (107 kb)